time-273857_1280

time-273857_1280

Literaturgottesdienst mit Pastorin Klies - „Was man von hier aus sehen kann“ von Mariana Leky

Dorfgeschichte aus dem Westerwald erzählt, in deren Mittelpunkt die Ich-Erzählerin Luise steht, die von ihrer Großmutter Selma und deren bestem Freund, dem Dorf-Optiker, aufgezogen wird. Die erzählte Zeit erstreckt sich von ihrem 10. bis 35. Lebensjahr, in der sie immer wieder mit dem Tod von Menschen konfrontiert wird, die ihr nahe standen.
Der Roman lebt von einer Mischung aus realistischer und halbfantastischer Welt. So kann zum Beispiel Selma den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi begegnet, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Dennoch ist die Atmosphäre des Romans heiter und humorvoll, in einer schönen Sprache verfasst, die Freude am Lesen macht. Die oftmals skurrilen Charaktere der Dorfbewohner zeichnen sich – wenn es darauf ankommt - durch ihr freundschaftliches Miteinander aus.
Was am Ende zählt, ist der Zusammenhalt und die Liebe und ein Leben im Hier und Jetzt.

Event single img Bildquelle: © DuMont Buchverlag

Wann