3.Sonntag nach Trinitatis - 28.Juni - Gedanken zur Vergebung

Nachricht 28. Juni 2020
Foto: pixabay

Müssen wir eigentlich vor Gott Rechenschaft über unser Leben ablegen? Und: dürfen wir am Ende unserer Tage mit Gerechtigkeit rechnen? Können wir unser Schicksal beeinflussen, oder ist Gottes Handeln ohenhin ein Buch mit sieben Siegeln, in das er uns nicht blicken lässt?

Viele Fragen, die auch den Propheten Micha beschäftigt haben, als er seine Offenbarungen vor ca. 2700 Jahren in Juda verkündete, in denen er soziale Ungerechtigkeit und religiöse Verderbtheit im Lande Juda anprangerte.

Das Bibelwort für den 3. Sonntag nach Trinitatis konfrontiert uns mit Worten Michas aus dem letzten Kapitel seines Buches, in dem er von der Gnade und Barmherzigkeit Gottes spricht, die ihn selbst verwundert in Anbetracht von Boshaftigkeit und Egoismus des menschlichen Charakters.

Gott liebt die Vergebung!

Dazu einige Gedanken in der Anlage.

Herzliche Grüße, ein sommerliches Wochenende und einen gesegneten Sonntag wünscht Ihnen und euch

Marion Klies