Stilles Gebet am Sonntag 26.4. in der Johanneskirche - 17 bis 18 Uhr

Nachricht 25. April 2020
Foto: EMA / J.Schulze
Foto: EMA / J.Schulze

An den nächsten Sonntagen wird die Johanneskirche wieder zum stillen Gebet von 17-18 Uhr geöffnet sein. Für den 26.April, den sogenannten Hirtensonntag, finden Sie hier einige Gedanken und eine kurze Andacht - bitte auch gern weiterleiten und weitersagen.

Das Leben in Corona-Zeit belastet unseren Alltag seit Wochen - jede/r von uns ist davon unterschiedlich hart betroffen und leidet darunter - gerade das Alleinsein macht vielen älteren Menschen und Personen aus Risikogruppen sehr zu schaffen. Unsere Sehnsucht nach einem "normalen" Alltag ist groß.

Doch, was vermissen Sie am meisten? Was fehlt Ihnen, wenn Sie gerade auch an Ihre Kirchengemeinde denken? Oder ist alles doch irgendwie beim Alten - und überraschenderweise fehlt eigentlich gar nichts?

Gern würde ich darüber mit Ihnen ins Gespräch kommen; teilen Sie es mir gerne mit- per E-Mail oder am Telefon (0511/2604753).

Oder beteiligen Sie sich an der Umfrage des Kirchenkreises (siehe auch Anhang oder) unter 

Und noch diese vielleicht auch für Sie interessanten Infos:

Der Kirchenkreis versendet jetzt regelmäßig einen Newsletter, für den man sich auf der Startseite der Homepage( www.kirchenkreis-ronnenberg.de ) eintragen kann. So erfahren Sie von allen Neuigkeiten aus dem ganzen Kirchenkreis.

Die Corona-Krise ist ein globales Problem und für manche Regionen, Länder und Menschen ganz besonders hart. Die Diakonie Katastrophenhilfe versucht gerade dort zu helfen. Jede/r von uns kann ein wenig zu mehr Menschlichkeit beitragen - dazu hier der Link für weitere Informationen:

Nochmals meine herzliche Einladung zum stillen Gebet - vielleicht sehen wir uns ja morgen mal wieder ganz real - auf Abstand;-):-)!

Ich freue mich drauf und grüße Sie und euch ganz herzlich

Marion Klies

Pastorin in der Ev.-luth. Johanneskirche Empelde und der Kirchenregion Ronnenberg

Gott bei dir Zuhause

pixabay

Zum 2.Sonntag nach Ostern (Hirtensonntag) ein Video von Pastorin Martyna Pieczka.