4. So. nach Epiphanias

Nachricht 31. Januar 2021
Foto: pixabay

Mariä Lichtmess oder Darstellung des Herrn...sagt Ihnen das etwas?


Für die katholischen Leser*innen unter uns hat dieses Fest eine besondere Tradition - evangelische Christen haben vielleicht beiläufig in ihrem Kalender einen Hinweis darauf am 2. Februar entdeckt, aber wissen wir auch, was dahinter steckt?

Von einem bekannten Vater der Glaubens - Simeon - lesen wir im Lukasevangelium von der "Darstellung" des Herrn, der Weihe des Jesuskindes im Tempel, der in einem Loblied seine feste Überzeugung kundtut: mit dem Säugling Jesus hat Gott Großes vor. Er soll der Welt Heil und Segen bringen; mehr dazu in der Anlage...

Warten auf Heil und Segen. Da ist Geduld und Gottvertrauen gefragt,  nicht nur bei Simeon, der hochbetagt seinen Tod vor Augen hat.

Geduld ist auch heutzutage eine Tugend - die gerade aktuell gefordert ist beim Warten auf den knappen Impfstoff gegen das Covid-19-Virus.

Viel Glauben und Vertrauen darauf, dass sich Gottes guter Plan mit dieser Welt erfüllt, wünscht Ihnen und euch

mit herzlichen Grüßen,

Marion Klies